Wohnen im Alter bei der AWO Nürnberger Land 

Pflege mit Herz

Der Schritt aus dem vertrauten Zuhause in eine neue Umgebung fällt niemandem leicht. Darum ist es uns wichtig, ältere Menschen und Angehörige bei diesem Schritt zu beraten, zu begleiten und ihnen unsere AWO Pflegeeinrichtungen vorzustellen.

Jede Bewohnerin und jeden Bewohner heißen wir vom ersten Tag an in der AWO willkommen. Wir nehmen Sie mit Ihren persönlichen Lebensgeschichten, Ihren Talenten und Bedürfnissen ernst.

Die herzliche Professionalität unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, das Engagement unserer freiwilligen Helferinnen und Helfer, die vertrauensvolle Zusammenarbeit mit den Angehörigen, einladende Gemeinschaftsräume und wohnliche Einzelzimmer ermöglichen den Menschen bis ins hohe Alter ein Höchstmaß an Selbstständigkeit und Lebensfreude.

Mit unserer Kompetenz und langjährigen Erfahrung bieten wir Ihnen umfassende Hilfestellungen an, die wir individuell - gemäß Ihren Bedürfnissen - ausrichten. In der Planung und Organisation des Pflege- und Betreuungsprozesses richten wir uns nach dem Strukturmodell, welches auf einem Pflegeprozess mit vier Phasen aufbaut:

1. strukturierte Informationssammlung (SIS)

2. individuelle Tagesstrukturplanung

3. das Berichtsblatt mit dem Fokus auf Abweichungen von regelmäßig wiederkehrenden Pflege- und Betreuungsabläufen

4. die Evaluation

 

Unsere AWO Senioreneinrichtungen im Überblick

Senioreneinrichtung Mimberg "Rudolf Scharrer"
Senioreneinrichtung Schwarzenbruck "Faberschloß"
Senioreneinrichtung Lauf "Hämmernplatz"
Senioreneinrichtung Pommelsbrunn "Am Lichtenstein"

 

Pflege- und Rüstigenplätze

Großer Beliebtheit für das Wohnen im Alter erfreuen sich unsere Pflege- und Rüstigenplätze. Das Wohnen bei der AWO unterstützt Menschen mit unterschiedlichsten Serviceleistungen im Alltag. Die Betreuung und Versorgung erfolgt dabei durchgehend durch geschulte Fach- und Hilfskräfte sowie Servicepersonal. Wichtiger Bestandteil ist eine altersgerechte und behindertenfreundliche, barrierearme Raumkonzeption. Die Wohnungen sind auf die Bedürfnisse mobilitätseingeschränkter Menschen zugeschnitten und verfügen über eine moderne Ausstattung. Das Wohnen bei der AWO ist selbstbestimmtes Wohnen im Alter mit einem hohen Maß an Sicherheit.

Kurzzeit- und Verhinderungspflege

Kurzzeitpflege wird im § 42 SGB XI geregelt. Jeder pflegebedürftige Mensch hat das Recht darauf, kurzzeitig in einer stationären Einrichtung gepflegt und betreut zu werden.
Voraussetzung dafür ist, dass

  • die Kurzzeitpflege dem Übergang nach einem stationären Krankenhausaufenthalt dient
  • eine Krisensituation vorliegt
  • Pflegepersonen ausfallen

Kurzzeitpflege in einer AWO Senioreneinrichtung wird oft in Anspruch genommen, wenn zum Beispiel ein pflegender Angehöriger selbst erkrankt, sich erholen muss oder eine stationäre medizinische Rehabilitation in Anspruch nimmt. Die Kurzzeitpflege zeichnet sich durch einen zeitlich begrenzten Aufenthalt aus und ist nicht als langfristige Form des Wohnens im Alter ausgelegt.

Für Fragen rund um Pflegeversicherung und Pflegereform für die Kurzzeit- und Verhinderungspflege, klicken Sie bitte hier.

Tagespflegeeinrichtungen AWOmobil in Altenfurt, Feucht und Burgthann

Sie pflegen und brauchen ab und zu eine Auszeit? Dann verschafft Ihnen die Tagespflege den nötigen Freiraum und die gewünschte Unterstützung. Eine Tagespflege-Einrichtung betreut tagsüber Menschen, die sonst im eigenen Haushalt gepflegt werden. Die Gäste suchen die Tagespflege morgens auf und kehren am späten Nachmittag wieder nach Hause zurück.

 

AWOmobil

 

 

 


 

Kontakt

AWO Kreisverband
Nürnberger Land e.V.
Burgthanner Str. 99
90559 Burgthann
Tel.: 09183 / 914-100
Fax.: 09183 / 914-142
Mail: kreisverband@awo-nuer-land.de

pflegeberatung

Burgthanner Str. 99, 90559 Burgthann 09183 / 914-100 kreisverband@awo-nuer-land.de